Mitgliederversammlung am 22. Januar 2020 – Es hat sich einiges getan

24. Januar 2020

Veranstaltungen
Gestartet ist der Ortsverband mit einem Stammtisch, zu Gast war der Kreisvorsitzende Dr. Jürgen Rausch. Veranstaltungen in diesem Format sollen künftig regelmässig
stattfinden. Ein Infoabend über soziale Medien lag hingegen weit hinter den Erwartungen und wird nicht weiterverfolgt. Positiv blickt Rühl auf den Sommertalk beim
Weingut Ziereisen mit dem Bundestagsabgeordneten Armin Schuster zurück. Auch der Auftakt zur Gründung eines Seniorenrates wurde als Erfolg gewertet.

Wahlkampf
Den Kommunalwahlkampf bezeichnete Rühl als einen der arbeitsintensivsten Phasen des letzten Jahres. Besonders die Suche nach geeigneten Kandidaten für den
Gemeinderat gestaltete sich schwierig. Besonderer Dank galt hier Bernhard Späth der für die maßgebliche Unterstützung. Zu bedauern sei, dass trotz eines Stimmverlusts von lediglich vier Prozent, ein Drittel der Sitze im Gemeinderat verloren ging. Dies sei auf die Verkleinerung des Gemeinderats auf 20 Sitze zurückzuführen. Somit werden nur noch sieben Sitze von
der CDU/Unabhängigen besetzt. Erstmals sei zudem kein Abgeordneter für den Ortsverband im Kreistag. Neuer Fraktionsvorsitzender ist Dr. Gerhard Kienle.

Inhaltliche Arbeit
„Uns beschäftigt nach wie vor das Thema Bauplatzvergaberichtlinien“, so Rühl. In einer Arbeitsgruppe soll nun deshalb eine Lösung erarbeitet werden. Wichtig sei dabei,
dass Familien und Einheimische Vorrang haben. Gerade hinsichtlich des Ziels, auch älteren Mitbürgern ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sind Verwandte im
nahen Umfeld von hoher Bedeutung. Weiter wird in eine Photovoltaikanlage auf der Mehrzweckhalle investiert. Auch das Mappacher Rathaus wird renoviert und anschließend vermietet, dank dem Einsatz der Fraktion.

Mit Bedacht beschäftige man sich mit der Standortzusammenlegung von Werkhof und Feuerwehr. Grund dafür seien vor allem die zu berücksichtigenden Folgekosten.
Zeitnah will sich der Ortsverband mit dem Leben von Herrmann Burte und seinen Werken auseinandersetzen. Ziel für dieses Jahr sei es auch wieder auf 40 Mitglieder zu wachsen, die Gründung
des Seniorenrats abzuschliessen und erneut diverse Veranstaltungen unter Einbezug der Mitglieder zu veranstalten.

Ehrungen
Heidi Grimberg und Alwin Martin wurde die Ehrennadel für 40 Jahre Engagement in der Partei verliehen. Rolf Mohme ist für seinen 25-jährigen Einsatz geehrt worden.

Wahlen

Nach dem Rücktritt von Dr. Reinhard Knorr, wurde Dominik Foßhag als dessen Nachfolger zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Auf einen zweiten Stellvertreter wird bis
auf weiteres verzichtet. Auf die Wahl eines neuen Beisitzers, nach dem Rücktritt von Robin Schillinger, wurde ebenfalls abgesehen. Rühl dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz.

Geehrt wurden Rolf Mohme, Heidi Grimberg
und Alwin Martin für ihre langjährige
Mitgliedschaft in der CDU. Dominik Foßhag
ist neuer stv.Vorsitzender (v.l.).
Foto: S. Schwarzmüller

Kommentare sind geschlossen.